Aktuell

Die Barnimer Dienstleistungsgesellschaft war seit ihrer Gründung und Rekommunalisierung im Jahre 2009 100%ige Tochter des Landkreises Barnim. Durch eine Weiterentwicklung der Tätigkeit des Landkreises im Rahmen der weiteren Umsetzung der Nullemissionsstrategie, die seit 2008 verfolgt wird, gehört die Barnimer Dienstleistungsgesellschaft nun seit 01.01.2017 als Tochterunternehmen zu den Kreiswerken Barnim GmbH. Die Gründung der Kreiswerke Barnim sowie die damit verbundenen strukturellen Veränderungen wurden im Kreistag am 15.06.2016 beschlossen. Der Landkreis selbst ist durch seine 100%ige Beteiligung an den Kreiswerken Barnim indirekt auch an der Barnimer Dienstleistungsgesellschaft beteiligt.

Für die Bürgerinnen und Bürger, die die Dienstleistungen der Barnimer Dienstleistungsgesellschaft im Bereich der Abfallentsorgung nutzen, ändert sich nichts. Die Tätigkeit der BDG bleibt unverändert und beschränkt sich weiterhin auf die gebührenfinanzierte Erbringung der Dienstleistungen der Abfallentsorgung. Ihre gewohnten Ansprechpartner bleiben erhalten.

Wenn Sie weitere Informationen zu den Kreiswerken Barnim wünschen, besuchen Sie unsere Internetseite unter www.kreiswerke-barnim.de. Wenn Ihre Fragen hier nicht ausreichend beantwortet werden, können Sie uns auch gern eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.

Ab 01.10.2016 gelten HBCD - haltige Polystyrol – Dämmplatten AS 17 06 03* aus dem Baubereich als gefährlicher Abfall und können nicht mehr wie Restabfall entsorgt werden.

Aus diesem Grund wurden für die Annahmehöfe der BDG die nachfolgenden Festlegungen getroffen:

  1. Ab 26.09.2016 dürfen auf den Annahmehöfen der BDG keine Polystyrol – Dämmplatten aus dem Baubereich mehr mit dem Restabfall entsorgt werden.
  2. Auf den Wertstoffhöfen Wandlitz und Werneuchen ist die Annahme von Polystyrol – Dämmplatten aus dem Baubereich ab 26.09.2016 nicht mehr möglich. Dieser Abfall soll zukünftig, wie andere gefährliche Abfälle auch, an den Recyclinghöfen Bernau und Eberswalde angenommen werden.
  3. Auf den Recyclinghöfen Eberswalde und Bernau können diese Abfälle von den Kleinanlieferern aus dem Landkreis Barnim weiterhin angeliefert werden. Zu alternativen Entsorgungsmöglichkeiten oder bei anderen Fragen wenden Sie sich bitte an die Kundenbetreuung der BDG.

Detailinformationen zur Entsorgung können Sie im Merkblatt der sbb (siehe Link) nachlesen.

https://www.sbb-mbh.de

*gefährlicher Abfall

Barnimer Dienstleistungsgesellschaft bestens aufgestellt

Zahlreichen Zeitungsartikeln konnte man in den letzten Tagen entnehmen, dass die am 24.07.2016 in Kraft getretene Änderung des Elektrogesetzes, das neuerdings auch Einzelhändler mit einer Verkaufsfläche von mehr als 400 Quadratmetern verpflichtet Elektroaltgeräte zurückzunehmen nicht greift und stattdessen viele Händler mit faulen Ausreden oder dem Hinweis auf zu entrichtende Gebühren sich um die Verantwortung drücken.

Wenig überrascht zeigt sich der Geschäftsführer der BDG, Christian Mehnert: „Unabhängig davon, dass die Händler auf den Verkauf und nicht auf die Rücknahme von Elektroaltgeräten fokussiert sind und ihnen der Preiskampf im Nacken sitzt, ist das geänderte Elektrogesetzt sowieso wenig praktikabel.“ kritisiert Christian Mehnert „Wer hat schon die alte Waschmaschine parat, wenn der Postbote die neue bringt? Und welches Ehepaar trägt schon mal vorsichtshalber seine gebrauchte Waschmaschine mit in den Elektrogroßmarkt, um diese, im Falle eines Neukaufs, gleich dort zu lassen. Kunden sind es gewohnt, ihre Elektroaltgeräte zu einem späteren Zeitpunkt zu entsorgen. Ihre Partner des Vertrauens sind dabei seit jeher die Entsorger.“

Keine Probleme gibt es auf den Recycling- und Wertstoffhöfen der Barnimer Dienstleistungsgesellschaft in Eberswalde, Bernau, Wandlitz und Werneuchen. Hier können alle Elektrogeräte aus privaten Haushaltungen zu den Öffnungszeiten kostenfrei angeliefert werden. Da viele Bürger den Recyclinghof, nutzen um auch andere Abfälle oder Wertstoffe einer geordneten Entsorgung zuzuführen, ist dies der beste Weg, auch für die Elektroaltgeräte. Die Erlöse, die mit dem Verkauf der Elektroaltgeräte erzielt werden, werden dem Gebührenhaushalt gutgeschrieben und nutzen damit jedem Bürger im Landkreis Barnim.

Darüber hinaus bietet die BDG einen kostenpflichtigen Service für Menschen, die ihre Elektroaltgeräte nicht selbst zu den Recyclinghöfen bringen können oder wollen. Für 15 Euro Anfahrtspauschale wird das Gerät nach vorheriger Anmeldung vor der Haustür abgeholt – für weitere 3,50 Euro pro Gerät werden diese sogar aus dem Haushalt desjenigen abtransportiert. Die Sammlung und Entsorgung von Elektroaltgeräten ist übrigens klar geregelt – gewerbliche Sammlungen und Entsorgungen beim Containerdienst nebenan sind grundsätzlich unzulässig. Fragen rund um das Thema Elektroschrottentsorgung sowie alle anderen Themen rund um die Abfallentsorgung beantworten ihnen die Kundenbetreuer der Barnimer Dienstleistungsgesellschaft gern telefonisch oder per E-Mail. Die Kontaktdaten finden Sie auf unserer Internetseite unter Kontakte oder auf ihrem aktuellen Gebührenbescheid.

BDG startet Verkauf von Kompost ab Juli 2016

Seit dem 2. Mai.2016 sammelt das kreiseigene Entsorgungsunternehmen BDG in einem Pilotprojekt Bioabfälle in der Gemeinde Wandlitz. Über 80 % der Haushalte beteiligen sich an dem Pilotprojekt. „Die ersten Erfahrungen sind hervorragend. Die Bürger nutzen das Angebot zur Entsorgung der Bioabfälle in großem Umfang und zu unserer vollen Zufriedenheit.“, kommentiert der Bereichsleiter Sven Ulonska die ersten eineinhalb Monate der Sammlung.

Weiterlesen: Pilotprojekt Biotonne geht in eine neue Phase

Erneuerbar BDG Barnim